One Two
Sie sind hier: Startseite Studium & Lehre Chemie als Nebenfach Mathematik

Mathematik


Studierende des Bachelorstudiengangs Mathematik können Chemie als Nebenfach wählen. Für dieses Nebenfach sind die folgenden Module als "Standardprogramm" vorgesehen, für die die Prüfungsanmeldung direkt in BASIS möglich ist. Vor Besuch der Veranstaltungen zum Nebenfach Chemie ist eine Beratung beim Studiengangsmanagement der Chemie empfehlenswert.

 

Pflichtbereich:

BCh 1.1, Allgemeine und Anorganische Chemie (9 LP, WS)

Dieses Modul muss in jedem Fall Bestandteil der absolvierten Chemiemodule für das Nebenfach Chemie sein. Es wird sehr empfohlen, dieses Modul als Erstes zu absolvieren. Das bestandene Modul BCh 1.1 ist außerdem Voraussetzung für die Teilnahme am Wahlpflichtmodul B 38 (s. WP-Module).

 

Wahlpflichtbereich:

B 38, Praktikum Anorganische Chemie für Geowissenschaftler (5 LP, vorlesungsfreie Zeit nach WS (jeweils ca. 25.02. bis 25.03., ganztägig), Voraussetzung: bestandenes Modul BCh 1.1)

BCh 3.2, Grundlagen der Organischen Chemie (7 LP, WS)

BChLA 1.3, Physikalische Chemie I - Grundlagen der Thermodynamik (5 LP, WS)

BCh 3.4, Theoretische Chemie I (5 LP, WS; bitte beachten Sie hierzu auch die Mitteilung des Prüfungsausschusses vom 09.10.2017)

Von diesen Modulen müssen mindestens zwei absolviert werden, um das Nebenfach Chemie abzuschließen. Weitere Module des Bachelorstudiengangs Chemie können im Einzelfall nach vorheriger Beratung beim Studiengangsmanagement der Chemie als Wahlpflichtmodule belegt werden.

 

Achtung: Die Chemie kennt kein Belegverfahren. In der Regel melden Sie sich bei einem Chemiemodul direkt zur Prüfung an. Sollte die Prüfungsteilnahme die Erbringung von Studienleistungen voraussetzen, so generiert BASIS die entsprechenden Units in der Nacht nach der Anmeldung zur Prüfung.

Artikelaktionen