Universität Bonn

Physikalische und Theoretische Chemie

Experimentelle Physikalische Chemie
Theoretische Chemie
Experimentelle Physikalische Chemie
Theoretische Chemie

Clausius-Institut für Physikalische und Theoretische Chemie

Es war Rudolf Clausius, ein Professor an der Universität Bonn, der Mitte des 19. Jahrhunderts den Begriff Entropie prägte, den Zweiten Hauptsatz der Thermodynamik formulierte und den Grundstein der modernen Physikalischen und Theoretischen Chemie legte - ein wahrer transdiziplinärer Forscher und visionärer Denker, der uns bereits vor über 130 Jahren ermahnte, die natürlichen Resourcen auf nachhaltige Weise zu nutzen.

Veranstaltung am 24. April 2024

"Doktorhut - alles gut" organisiert vom Bonner Graduiertenzentrum

Berufsbild

Informationsbroschüre der Deutschen Bunsengesellschaft für Physikalische Chemie:

Dringend Tutoren gesucht

Informationen über offene SHK-Stellen lesen Sie hier:

Veranstaltungen
NMR spectroscopy: more light – more signal
Clausius Institute, ...
12:00 - 13:00
The methods of magnetic resonance (NMR, EPR and MRI) offer fantastic analytical and diagnostic possibilities. As the radiation used is of very low energy, ...
Cognitive adventures of single neurons
Clausius Institut, ...
17:00 - 18:00
The human medial temporal lobe contains neurons that respond selectively to the semantic contents of a presented stimulus. These "concept cells" may respond ...
Nachrichten
Sigrid Peyerimhoff Awards for Stefan Flesch and Claudia Gräve

Two members of our working group were recently awarded with Sigrid Peyerimhoff awards.

Klartext-Preis für Wissenschaftskommunikation: zwei Bonner Forscher unter sieben ausgezeichneten Wissenschaftlern

Dr. Jan Niklas Hansen und Dr. Jan Ruland sind mit dem Klartextpreis für Wissenschaftskommunikation 2023 ausgezeichnet worden. Sieben Promovierte der Naturwissenschaften und der Informatik hat die Klaus Tschira-Stiftung für besonders gelungene Wissenschaftskommunikation ausgezeichnet, darunter die beiden Bonner Wissenschaftler. Dr. Jan Niklas Hansen forscht am Institut für angeborene Immunität der Universität Bonn. Dr. Jan Ruland war bis vor kurzem Doktorand am Institut für Physikalische und Theoretische Chemie der Universität Bonn und ist jetzt Mitarbeiter der Firma Biontech.

Catalysis scheme developed at the University of Bonn is inexpensive, sustainable, and effective

A novel catalysis scheme enables chemical reactions that were previously virtually impossible. The method developed at the University of Bonn is also environmentally friendly and does not require rare and precious metals. The researchers recorded the exact course of the catalysis in a kind of high-speed film. They did this using special lasers that can make processes visible that last only fractions of a billionth of a second. The results allow them to further optimize the catalyst. They have been published in the international edition of the renowned journal “Angewandte Chemie.”

Kontakt

Experimentelle Physikalische Chemie

Kontakt

Christina Reuter

+49 228 / 73-53 75

gd@pctc.uni-bonn.de

Adresse

Wegelerstr. 12
D-53115 Bonn

Mulliken Center for Theoretical Chemistry

Kontakt

Claudia Kronz

+49 228 / 73-2351

kronz@thch.uni-bonn.de

Adresse

Beringstr. 4
D-53115 Bonn

Anreise mit dem Auto

Die wichtigste Zufahrtsstraße ist die A 3 (Köln-Frankfurt).

Über die Anschlussstelle Bonn/Siegburg, die A 560, die A 59 ("Flughafenautobahn") erreicht man Bonn. Eine weitere Alternative ist die A 61 mit Zufahrt über die A 565.

Aus Belgien, den Niederlanden und dem Raum Aachen führen die A 4 und A 555 nach Bonn. Bonn ist von einem Autobahnring umgeben, wodurch eine schnelle innerstädtische Anbindung gewährleistet ist.

Anreise mit dem Zug

Bonn ist mit der Bahn günstig zu erreichen.

Der Bonner Hauptbahnhof ist an das ICE/ IC/ EC-Netz angeschlossen. Der Haltepunkt Siegburg/Bonn der ICE-Strecke Frankfurt-Köln ist durch die Stadtbahnverbindung Linie 66 erreichbar.

Der Fußweg vom Hauptbahnhof zum Institut ist hier gezeigt: Karte.

Wird geladen