Chemistry (Master of Science)

Ziel des Master-Studiengangs Chemie ist die Ausbildung zu selbständig arbeitenden Chemikerinnen bzw. Chemikern, die komplexe Fragestellungen auch über die Grenzen des eigenen Wissensstandes hinaus durch Anwendung der erlernten wissenschaftlichen Methoden lösen können. Der Studiengang besitzt ein forschungsorientiertes Profil und richtet sich vor allem an Studierende mit abgeschlossenem Bachelorstudium der Chemie.

Ankündigungen und aktuelle Informationen
Neue Homepage

Die neue Homepage ist online: Das Studiengangsmanagement bittet Studierende und Studieninteressierte um Mithilfe bei der Fehlersuche.

Zugangsvoraussetzungen und Einschreibung

Der konsekutive Masterstudiengang „Chemistry“ richtet sich an Bewerberinnen und Bewerber, die als Zugangsvoraussetzung einen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss im Fach Chemie oder in einem verwandten Fach nachweisen.

Bewerbung.jpg
© Colourbox

Studienverlauf

Der Masterstudiengang umfasst 120 Leistungspunkte in 4 Semestern Regelstudienzeit und ist modular aufgebaut. Das bedeutet, dass der Studiengang nicht durch eine Abschlussprüfung, sondern durch erfolgreiches Absolvieren aller Module abgeschlossen wird.

Eine Übersicht über den vorgesehenen Studienverlauf finden Sie unten.

Studienbeginn im Wintersemester

Studienbeginn im Sommersemester

Module

Im ersten und zum Teil auch im Zweiten Semester sind Pflichtmodule vorgesehen. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit ab dem zweiten Semester aus Wahlpflichtmodulen zu wählen, von denen Sie vier erfolgreich absolvieren müssen. Am Ende des dritten Semesters soll das Vertiefungspraktikum auf die Masterarbeit (viertes Semester) vorbereiten.

Detaillierte Informationen zu den Modulinhalten finden Sie im Modulhandbuch.

Die Pflichtmodule (1. und 2. Semester) müssen von allen Studierenden absolviert werden. Meist sind sie Voraussetzung für die Wahlpflichtmodule.

Ab dem 2. Semester kann aus derzeit 16 verschiedenen Wahlpflichtmodulen (à 10 LP) gewählt werden. Die Wahlpflichtmodule ermöglichen eine Spezialisierung. Zugangsvoraussetzung zu den einzelnen Wahlpflichtmodulen ist in der Regel der Abschluss der Pflichtmodule aus dem jeweiligen Fachbereich (siehe Modulhandbuch).

Es werden 40 Leistungspunkte in diesem Bereich benötigt.

Das Vertiefungspraktikum soll der Vorbereitung auf die Masterarbeit dienen und wird thematisch individuell mit dem Betreuer ausgestaltet.

Für die Anfertigung der Masterarbeit (30 LP) ist ein ganzes Semester vorgesehen. Sie schließt meist thematisch an das vorangegangene Vertiefungspraktikum an. 

Kontakt

Avatar Püschner

Daniel Püschner

Studiengangsmanagement

Raum 0.105

Gerhard-Domagk-Str. 1

53121 Bonn

+49 228 73-5334

Avatar Klein

Monika Klein

Prüfungsbüro

Raum 0.104

Gerhard-Domagk-Straße 1

53121 Bonn

+49 228 73-5360

Avatar Dickschat

Jeroen S. Dickschat

Vorsitzender Prüfungsausschuss

Raum 3.093

Gerhard-Domagk-Straße 1

53121 Bonn

Wird geladen