Serviceeinrichtungen

Hier finden Sie Kurzbeschreibungen und Links zu den Einrichtungen der Fachgruppe Chemie sowie zu weiteren fächerübergreifenden Einrichtungen der Universität Bonn, die Dienstleistungen für Forschung und Lehre bereitstellen.

Bibliotheken

Die Fachbereichsbibliothek Chemie befindet sich im Erdgeschoss des Kekulé-Instituts für Organische Chemie und Biochemie (Gerhard-Domagk-Str. 1). Dort können Zeitschriften, Lehrbücher und Monografien eingesehen und teilweise auch ausgeliehen werden. Darüber hinaus stehen Terminals zur Online-Literaturrecherche zur Verfügung.

Auch zum Lernen eignet sich die Bibliothek aufgrund der ruhigen Atmosphäre.

 

Kontakt:

Frau Hora (Bibliothekarin)

Tel.: +49 (0)228 73-2706

Fax: +49 (0)228 73-5683

Zur Bibliothek der Physikalischen Chemie kommen Sie hier.

Wissenschaftliche Serviceeinrichtungen

Zur Abteilung für NMR-Spektroskopie kommen Sie hier.

Zur Abteilung für Massenspektrometrie kommen Sie hier.

Kontakt:

Dr. Marianne Engeser

Tel. 0228/73-2849

Die Bestimmung der Kristallstruktur ist eine der wichtigsten Methoden zum Identitätsnachweis einer (neuen) Verbindung. Darüber hinaus ist die Kenntnis der Kristallstruktur natürlich essentiell, um (makroskopische und spektroskopische) Eigenschaften mit der (mikroskopischen) Struktur von Stoffen in Relation zu setzen.

Zur Homepage des Einkristallröntgenbeugungsservice kommen Sie hier.

Kontakt:

Dr. Gregor Schnakenburg
Tel. 0228/73-5823

Die HPLC (High Performance Liquid Chromatography) ist eine Methode zur Analyse löslicher fester und flüssiger Substanzgemische. Mit ihrer Hilfe kann man

  • Gemische trennen, d.h. in ihre Komponenten zerlegen. Dies ist vom submikro-analytischen bis in den präparativen Bereich möglich. Die Trennung von Gemischen, die auch sehr komplex sein können, ist die eigentliche Leistung der HPLC.
  • Komponenten identifizieren, d.h. qualitativ analysieren. Dies kann sowohl rein empirisch als auch durch Zuordnung von Soluteigenschaften zu Retentionswerten erfolgen.
  • Komponenten bestimmen, d.h. quantitativ analysieren. Diese Fähigkeit erhält die HPLC erst durch Verwendung geeigneter Detektoren.
     

Zur Homepage des HPLC-Pools kommen Sie hier.

Kontakt:

Andreas J. Schneider
Tel. 0228/73-5817

Technische Serviceeinrichtungen

Die Zentrale Chemikalienversorgung Endenich (ZVE) hält gängige Chemikalien und Laborutensilien für Studierende im Praktikum und Mitarbeiter vor. Sie bedient in erster Linie die Institute der Fachgrupppen Chemie und Pharmazie mit Standort Endenich (Gerhard-Domagk-Str.).

Zur Intranet-Präsenz (u. a. Kataloge und Onlinebestellungen) kommen Sie hier.


Kontakt:

Kirsten Müller (Sachgebietsleiterin)
Tel. +49 (0)228 73-9001

In der Glasbläserei werden nicht nur defekte Glasgeräte repariert, sondern auch Spezialapparaturen für die Durchführung aufwändiger Reaktionen oder Untersuchungen hergestellt.

Kontakt:

Tobias Schönberg 8 (Werkstattleiter)

Thorsten Ullrich


Tel. +49 (0)228 73-9373

Sowohl die Chemischen Institute Endenich als auch das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie besitzen eigene Elektronikwerkstätten. Hier werden neue Geräte entwickelt, die ganz speziell auf den Bedarf der Experimentierenden abgestimmt sind. Weiterhin werden natürlich auch elektronische Geräte aller Art repariert und auf elektrische Sicherheit geprüft.

 

E-Werkstatt Endenich (AC/OC)

B. Klöckner (Werkstattleiter)

0228/73-2672

 

E-Werkstatt Wegelerstr. (PC/TC):

R. Paulig (Werkstattleiter)

0228/73-2258

Mechanische Werkstatt Gerhard-Domagk-Str.:

Kontakt:
R. Batta (Werkstattleiter)
Tel. 0228/73-5354

 

Mechanische Werkstatt Wegelerstr.:

Kontakt:
Herr Daniel Poetes (Werkstattleiter)
Tel. 0228/73-3833

Gerhard-Domagk-Str. 1:

T. Bartsch (OC)
Tel. 0228/73-5365

T. Gerhards (AC)
Tel. 0228/73-5352

Wegelerstraße 12:

F. Czech (PC)
Tel. 0177/9566155

Beringstraße 4:

R. Lagemann (TC)
Tel. 0163/7337852 

Wird geladen